Heimat-Jahrbuch 2004

ę zurück
Fr√ľhlingsboten im Kalkumer Wald
Aurorafalter (Anthocharis cardamines)
Von Ludwig Amen

An sonnigen Fr√ľhlingstagen fliegen im Kalkumer Wald an Pfaden und Geb√ľschr√§ndern Schmetterlinge mit auff√§lligen orangegef√§rb¬≠ten Flecken: m√§nnliche Aurorafalter (Bild 1). Die Flecken er¬≠innern an die aufgehende Sonne, daher der Name ‚ÄěAurora‚Äú (r√∂mische G√∂ttin der Morgenr√∂te). M√§nnchen und Weibchen (Bild 2) sind unterschiedlich gef√§rbt

(Geschlechtsdimorphismus). Das einfarbig wei√üe Weibchen (Bild 3) √§hnelt oberseits dem Kohl- (Bild 6) und Raps-Wei√üling. Auf der Unterseite zeigen beide Geschlechter eine olivgr√ľne Marmorierung (Bild 4/5).Fr√ľhlingsboten im Kalkumer Wald

Anmerjung
Die dazugehörigen Farbbilder befinden sich im Buch.